StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

08.06.05 - Waldburg-Zeil Kliniken übernehmen Klinik Tettnang

Tettnang/Isny-Neutrauchburg - Die Kreistagsmitglieder des Bodenseekreises haben in ihrer  Sitzung mit überwältigender Mehrheit entschieden, dass „ihre“ Klinik Tettnang GmbH durch die Waldburg-Zeil Kliniken GmbH & Co KG übernommen wird. Der Landkreis bleibt jedoch Minderheiten-Gesellschafter und wird weiterhin die Weiterentwicklung der Klinik Tettnang begleiten und mitverantworten.

„Nur durch Privatisierung ist die Zukunft der Klinik Tettnang als Akutkrankenhaus der Grund- und Regelversorgung gesichert“, so erläutert Landrat Siegfried Tann diese Entscheidung. In den Darlegungen von Landrat Tann kommt auch sein Bedauern zum Ausdruck, dass der Landkreis zu solch einem Schritt gezwungen war, aber schließlich haben die gesetzlichen Rahmenbedingungen dem Landkreis keine Handlungsalternativen zugelassen.

Der Landkreis hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Der durchgeführte offene Konzeptwettbewerb begann bereits Mitte Dezember 2004. In vielen Sitzungen und Besprechungen hatten sich bis zuletzt drei Bieter ein Kopf an Kopf Rennen geliefert. Erst in der letzten und entscheidenden Runde der Vertragsverhandlungen, die seitens des Landkreises von Kreiskämmerer Helmut Reitemann geleitet wurden, hat sich mit den Waldburg-Zeil Kliniken schlussendlich nun doch ein klarer „Sieger“ des Wettbewerbs herauskristallisiert.

„Unsere Entscheidung für die Waldburg-Zeil Kliniken ist von der Überzeugung getragen, dass unsere Probleme gemeinsam aus der Region heraus lösbar sind“, so Landrat Tann. Die zahlreich in der Kreistagssitzung anwesenden Mitarbeiter der Klinik Tettnang sind zu einem Großteil erst einmal erleichtert, dass nun endlich eine Entscheidung gefallen ist.

Für den Geschäftsführer der Klinik Tettnang, Jürgen Sachsenmaier, ist die Vergabe an die Waldburg-Zeil Kliniken eine sehr gute Entscheidung. „Schließlich pflegen wir seit Jahren eine gute Zusammenarbeit und Geschäftsverbindungen zwischen der Klinik Tettnang und den Waldburg-Zeil Kliniken und haben insbesondere gemeinsam beim Thema „Integrierte Versorgung“, d.h. Verzahnung Akutkrankenhaus und Rehabilitation, frühzeitig gemeinsam eine überregionale Vorreiterrolle eingenommen“. In diesem Zusammenhang betont Sachsenmaier „für unsere Patienten, Mitarbeiter sowie unsere niedergelassenen Ärzte und Partner ist es wichtig, dass es nach den Monaten des Stillstands weitergeht“.
Ellio Schneider, Vorsitzender der Geschäftsführung der Waldburg-Zeil Kliniken, freut sich sehr über die Kreistagsentscheidung und ist überzeugt, dass die Klinik Tettnang über ein großes medizinisches Zukunftspotential verfügt. Mit der Übergabe der Klinik Tettnang an die Waldburg-Zeil Kliniken haben diese die Aufgabe übernommen, künftig die Krankenhausversorgung des Bodenseekreises auf hohem medizinischen Niveau sicherzustellen.„Taten werden folgen“, verspricht Schneider und erklärt, dass die Umsetzung der bereits fertig geplanten zentralen Notaufnahme und der Feuerwehrzufahrt sowie die Neuanschaffung eines Computertomographen bereits beschlossen sind. In den kommenden Wochen werden  Gespräche intern mit dem Ziel zu führen sein, die vorliegenden Überlegungen zur medizinischen Weiterentwicklung zu konkretisieren und mit unseren externen Partnern abzustimmen. Es wird „Schlagkraft“ zu beweisen sein, so Schneider. Er sieht mit den Mitarbeitern und dem medizinischem Potenzial der Klinik Tettnang gute Voraussetzungen gegeben.











Geschäftsführer der Klinik Tettnang, Jürgen Sachsenmaier


Ellio Schneider, Vorsitzender der Geschäftsführung der Waldburg-Zeil Kliniken

© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg