StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

19.08.08 - Arthroskopische "Maximal-OP" im Spital

RAVENSBURG (kk) - Vor fünf Monaten hing das Leben von Alexander Gibelgaus an einem seidenen Faden. Bei einem Verkehrsunfall hat er schwere Verletzungen erlitten. Seine Unterschenkel waren mehrfach gebrochen, sein Brustkorb verletzt. In der Zwischenzeit sind die Frakturen gut verheilt. Nur gehen konnte der 53jährige Maurer noch immer nicht. Sein rechtes Knie war instabil. Dr. Hubert Frick, im Heilig-Geist-Spital ansässiger Orthopäde, ersetzte in einem fast vierstündigen Eingriff den Bandapparat des verletzten Kniegelenks.

Bei der Verletzung des Knies vom Alexander Gibelgaus handelte es sich um eine Luxation. Das Kniegelenk wurde bei dem Unfall ausgerenkt. Die Bänder, die das Knie umschließen und somit stabilisieren, waren gerissen. Das Knie war dadurch instabil. Der Patient konnte nur mit Mühe unter Schmerzen an Krücken gehen. Von selbst verheilt eine Verletzung dieser Art nicht. Sie ist derart komplex, dass nur sehr wenige Zentren diesen Eingriff vornehmen können. Dr. Frick gilt als Spezialist auf dem Gebiet von Kreuzbandoperationen. Der Hausarzt von Alexander Gibelgaus hat ihn empfohlen.

In einem fast vierstündigen endoskopischen Eingriff ersetzte Dr. Frick fast den gesamten Bandapparat des Knies. Vorderes wie auch das hintere Kreuzband sowie der äußere Kapselbandapparat wurden durch körpereigenes Gewebe durch exakt ausgemessene Bohrkanäle arthroskopisch ersetzt. Bei diesem Eingriff musste also das Gelenk nicht eröffnet werden. Am Tag nach der Operation kontrollierte Dr. Frick anhand einer Röntgenaufnahme das Ergebnis der OP. Sein erster Eindruck ist zufriedenstellend. In drei bis vier Monaten wird sein Patient wieder in der Lage ist, zu gehen. Alexander Gibelgaus wurde im Heilig-Geist-Spital in Ravensburg noch einige Tage stationär versorgt. Danach wird er in eine Reha-Maßnahme kommen.

Bildunterschrift:
Dr. Hubert Frick begutachtet anhand einer Röntgenaufnahme das Ergebnis der Knie-Operation.










© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg