StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

10.04.08 - Nachträgliches Geschenk zum Jubiläum

BAD WALDSEE (kk) - Über ein nachträgliches Geschenk zum 100-jährigen Bestehen des Krankenhauses konnten sich Seelsorgerin Schwester Ludwina und Chefarzt Dr. Thomas Sapper freuen. Der Handels- und Gewerbeverein Bad Waldsee (HGV) hat ein mobiles Klimagerät für den Raum des Abschieds gespendet. "Davon haben wir lange geträumt", freut sich Chefarzt Dr. Thomas Sapper.

Der Raum des Abschieds befindet sich zentral im Erdgeschoss gelegen. Hier werden Verstorbene aufgebahrt, damit Angehörige und Freunde Abschied nehmen können. Der in sonnigen Farben gehaltene Raum wurde in den Sommermonaten oft zu warm. Es war der Wunsch der Pflegekräfte, Abhilfe zu schaffen.

Dr. Sapper wandte sich letztes Jahr während der 100-Jahrfeier des Krankenhauses an den Waldseer Handels- und Gewerbeverein. Dieser nahm sich der Sache an und gemeinsam wurde eine Lösung gefunden. Der Verein übergab nun ein mobiles Klimagerät, das auch im Hochsommer für eine kühle Raumtemperatur sorgt. Familien können in Ruhe Abschied nehmen, sich Zeit lassen für dieses wichtige Ritual in der Verarbeitung der Trauer. "Ich bin stark beeindruckt von dem Engagement der Mitarbeiter. Auch der Handels- und Gewerbeverein steht zu dem Waldseer Krankenhaus", erklärt Josef Traub, Marketingkoordinator des Vereins.

Für die Seelsorgerinnen Schwester Ludwina und Pfarrerin Katharina Rilling sowie Dr. Sapper spielt der Abschied von Sterbenden eine wichtige Rolle. "Wir wollen die Umstände des Abschieds im Krankenhaus Bad Waldsee so angenehm wie möglich gestalten", beschreibt Dr. Sapper das sensible Thema. Er bezeichnet Schwester Ludwina als "treibende Kraft". "Für uns hört der Kontakt zu den Angehörigen mit dem Tod nicht auf", so Schwester Ludwina. Sie bietet Sterbeseminare an, führt eine Trauergruppe und begleitet auch einzelne Trauernde in ihren schweren Stunden. "Wir sind nah an den Menschen."

Bildunterschrift:
Ingrid Wölflingseder, Ulrike Keßler und Josef Traub vom Handels- und Gewerbeverein (von links) übergaben ein mobiles Klimagerät an Schwester Ludwina und Dr. Thomas Sapper.










© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg