StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

16.10.07 - Das Taxi fährt direkt in die Therapie

RAVENSBURG (kk) - Auf durchweg positive Resonanz stößt die neue Zufahrt zur Strahlentherapie am Krankenhaus St. Elisabeth. Seit Neuestem können Patienten mit dem Auto direkt vor die Behandlungsräume gefahren werden. "Die Patienten schätzen diesen Komfort sehr", berichtet Chefarzt Professor Dr. med. Bernd Steidle. Aber auch Taxifahrer würdigen den verbesserten Service.

"Unsere Patienten werden quasi direkt zu uns in die Strahlentherapie gefahren", freut sich das medizinische Personal. Die neue Zufahrt liegt auf der Südseite des EKs und erinnert durch den mächtigen Baumbestand an einen Park. Über die Feuerwehrzufahrt, die neu gepflastert wurde, gelangen die PKW direkt vor die Türe der Behandlungsräume der Strahlentherapie. Sechs Stellplätze stehen wartenden Taxis zur Verfügung. Im Falle eines Feuerwehreinsatzes muss die Zufahrt für die Löschfahrzeuge geräumt werden.

Ein Taxiunternehmer aus Wangen hebt den Komfort für die Patienten hervor: "Meine Fahrgäste sind froh über die angenehme Wegstrecke. Nur ein paar Schritte von meinem Taxi und sie stehen vor ihrem Arzt", so der Taxifahrer. Dies bestätigt auch eine Patientin, die gerade aus der Strahlentherapie kommt: "Der kurze Weg kommt mir sehr entgegen." Da die Zufahrt ausschließlich den Patienten der Strahlentherapie zu Verfügung steht, ist das Verkehrsaufkommen gering.
Etwa 100 Patienten pro Tag werden in der Strahlentherapie des EK an den zwei Linearbeschleunigern behandelt. Ein großer Teil dieser Patienten wird ambulant behandelt. Sie sind auf Taxis angewiesen. Geschwächt durch die Erkrankung und ermüdet durch die Strahlentherapie sind die meisten Patienten nicht in der Lage, selbst Auto zu fahren.

Rund 40.000 Euro kosteten die Baumaßnahmen. Sie beinhalten die Pflasterung der Zufahrt, das Anlegen der Stellplätze, die neue Automatiktüre mit Zutrittskontrolle, Windfang und die Beleuchtung der Zufahrt.








Ein Taxi-Fahrer wartet auf seinen Fahrgast, einen Patienten der Strahlentherapie.

© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg