StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

14.09.07 - Professor Kistler baut die Plastische Chirurgie am Klinikum Friedrichshafen aus

RAVENSBURG/FRIEDRICHSHAFEN - Professor Dr. med. Dieter Kistler ist nun auch am Klinikum Friedrichshafen vertreten. Der Belegarzt am Krankenhaus St. Elisabeth (EK) in Ravensburg baut im Rahmen einer Kooperation zwischen der Oberschwaben Klinik und dem Klinikum die Plastische Chirurgie in Friedrichhafen aus. Genauso wie im EK in Ravensburg (Brustzentrum Oberschwaben) bringt er seine Kompetenz am Klinikum Friedrichshafen auch im Brustzentrum Bodensee mit ein.

Das Anliegen von Professor Kistler ist die medizinische Qualität in der Plastischen Chirurgie, der er sich seit über zwei Jahrzehnten ausschließlich widmet. Er verfügt über die Erfahrung aus vielen tausend Operationen. Um die Bezeichnung "Plastischer Chirurg" führen zu dürfen, muss ein Arzt nach seinem Studium der Humanmedizin sechs Jahre lang eine Facharztausbildung durchlaufen haben. Dabei wird er unter anderem in der Mikrochirurgie, der Laserchirurgie, der Endoskopie und für kosmetische Eingriffe geschult. Professor Kistler hat diese Ausbildung durchlaufen. Seit 1988 ist er Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, seit 1989 ist er habilitiert. An der RWTH Aachen war er am Aufbau des ersten Lehrstuhls für Plastische Chirurgie überhaupt in Deutschland beteiligt. Seit 1994 ist er Belegarzt für Plastische Chirurgie in Ravensburg.

Im Klinikum Friedrichshafen wird Professor Kistler konsiliarisch tätig sein und mit allen Abteilungen des Hauses zusammenarbeiten. "Wir werden in naher Zukunft auch räumlich das Umfeld schaffen, das sich Arzt und Patienten wünschen", erklärt Johannes Weindel, Geschäftsführer des Klinikums. Die medizinische Versorgung der Patienten ist im Häfler Krankenhaus der Zentralversorgung schon rund um die Uhr an 365 Tagen durch Fachärzte sichergestellt. "Umfassende und kompetente Medizin bis hin zur Anästhesie und Intensivmedizin kommen allen Patienten zu Gute", so Weindel, der sich über diese Kooperation sehr freut.

"Die Plastische Chirurgie ist ein ganz aktuelles medizinisches Fach", sagt Professor Kistler. Viele setzten es fälschlicherweise mit "Schönheits-OP" gleich. "Doch Plastische Chirurgie ist mehr", betont Professor Kistler. "Plastische Chirurgie hilft Verletzten, die Körperfunktionen verloren haben. Sie hilft Patienten nach einer Tumorentfernung. Oder sie kümmert sich um Verbrennungsopfer bis hin zu speziellen Hauttransplantation." Mikrochirurgie ist eine Grundlage des Faches, erläutert der Professor. "Das bedeutet Arbeiten mit höchster Präzision und bei höchster Konzentration unter dem Mikroskop."

Professor Kistler deckt ein breites Spektrum ab. Es reicht von der Behandlung gut- oder bösartiger Tumoren über die gesamte Palette der Ästhetischen Chirurgie bis hin zur Versorgung von Unfallopfern mit Verletzungen von Weichteilen am ganzen Körper. Ein weiterer Schwerpunkt von Professor Kistler ist die Chirurgie der weiblichen Brust. Diese beinhaltet die Operation von Fehlbildungen, die Tumorchirurgie sowie deren Wiederherstellung. Die Brustzentren zeichnen sich durch eine interdisziplinäre Behandlung von Brustkrebs aus, an der neben Ärzte aus verschiedenen Fachabteilungen auch psychosoziale Dienste integriert sind.

Im Rahmen einer Ärztefortbildung am Krankenhaus wurde Professor Kistler den niedergelassenen Kollegen in Friedrichshafen bereits vorgestellt. "Ich freue mich auf die Herausforderung, am Klinikum die Plastische Chirurgie als medizinische Disziplin profilieren zu können", sagte Kistler. Im Mittelpunkt der Arbeit stünden immer die Patienten. Sein Anliegen, so der Professor, sei es, zusammen mit dem Klinikum den Menschen aus der Bodenseeregion wohnortnah eine hochqualifizierte Versorgung bieten zu können.

Jeden Donnerstag operiert Professor Kistler am Klinikum Friedrichshafen. An diesem Tag findet auch seine Sprechstunde statt. Anmeldungen sind über die Ravensburger Praxis unter der Telefonnummer 0751/87-2070 möglich.








Professor Dr. med. Dieter Kistler

© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg