StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

02.07.07 - Drogenhilfe: Pille-Palle-Nachfrage

RAVENSBURG (zfp) – Doppelt so viele Besucherzahlen wie im Jahr 2005 hat das Online-Drogenberatungsangebot Pille-Palle im vergangenen Jahr verzeichnet: 213042 Internetsurfer riefen die Seite auf, die vom Mitarbeitern des Kontaktladens „Die Insel“, der Drogenberatungsstelle der Diakonie und den Streetworkern der ANODE betreut wird. Täglich 567 Mal wurde die Seite durchschnittlich angeklickt.

Rat und Informationen über verschiedene Suchtmittel und ihre Wirkungen suchen nicht nur jugendliche und junge erwachsene Drogenkonsumenten. Auch Eltern, Freunde, Lehrer und Schulsozialarbeiter nutzen das Angebot, das im vergangenen Jahr komplett überarbeitet wurde und derzeit von der Auerbach-Stiftung finanziell unterstützt wird.
Unter der Adresse www.pille-palle.net erhalten Ratsuchende Antworten von Streetworkern, Mitarbeitern des Kontaktladens und der Suchtberatungsstelle. Ihnen stehen für spezifische Probleme Experten zur Seite: Suchtmediziner, Verkehrspsychologen, Apotheker sowie Spezialisten aus dem medizinischen Bereich oder Mitarbeiter der Führerscheinstelle, um nur einige zu nennen.










© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg