StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

09.12.06 - Fachärzte diskutieren über Demenz und Epilepsie

RAVENSBURG (zfp) – Aktuelle Entwicklungen in der Behandlung von Patienten mit Demenzerkrankungen und Patienten mit Epilepsien haben rund 100 Fachärzte aus Europa am Samstag bei der Weissenauer Wintertagung diskutiert. Dabei ging es auch um die Stellung der Kranken in der Gesellschaft.

„Epilepsien haben schwerwiegende Folgen für Die betroffenen und für ihre gesamte Umgebung“, sagte Dr. Dieter Grupp, in der Geschäftsleitung des Zentrums für Psychiatrie Die Weissenau (ZfP) zuständig für Aufgaben der Unternehmensentwicklung. Er bezeichne-te Epilepsien als „sozioökonomisch brisant und unterschätzt“. Die Behandlung der Patienten dürfe sich nicht nur auf Diagnostik und Therapie beschränken. Sie müsse vielmehr auch soziale Auswirkungen für die Patienten in der Gesellschaft berücksichtigen. Ist doch deren Mobilität oder Leitungsfähigkeit am Arbeitsplatz oft eingeschränkt. Einen solchen umfassenden Ansatz verfolge die epileptologische Spezialabteilung des ZfP unter Chefarzt Dr. Hartmut Baier mit ihrem Engagement im Epilepsiezentrum Bodensee.

Auch „Demenzen drohen, das Gesundheitswesen zu überfordern“, führte Grupp weiter aus. Zwar, so referierte Dr. Andreas Meyer, Chefarzt der Abteilung für Neuro-logie, sei der überwiegende Teil älterer Personen psychisch gesund. Mit fortschreitendem Alter freilich nehme der Anteil an Demenzen dramatisch zu. Mehr als ein Drittel der 90-Jährigen sei demenzkrank. Ihre Versorgung gelte es zu verbessern, forderte Unternehmensentwickler Grupp. Als Beispiele für umfassende Behandlungs- und Betreuungsansätze nannte Grupp das von der Landesstiftung geförderte Netzwerk Demenz im Landkreis Ravensburg und die Memory-Klinik am ZfP.

 



WEITERE INFOS ÜBER DEN
PARTNER FINDEN SIE HIER





Dr. A. Meyer erklärt, wie Fachärzte
Demenzerkrankungen erkennen können.
Foto: Made Höld,ZfP


WEITERE INFOS ÜBER DEN
PARTNER FINDEN SIE HIER
© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg