StartseiteStadt Aulendorf Bad WurzachBad Waldsee
StartseitePartner AOK Allgäu OberschwabenWilhelmsdorfWolfeggLeutkirchWeingartenRavensburg
Wangen im AllgäuIsny im Allgäu
  ...  |  Presse und Medien  |  Kontakt + Impressum
<< ZURÜCK ZUR STARTSEITE

16.05.06 - Familienfreundliche Geburt in der OSK

RAVENSBURG (kk) – Auch für Männer hat die Geburtshilfe im Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg ein Bett frei. Zwei Familienzimmer stehen für Väter zur Verfügung, die von der ersten Minute an bei ihrer Familie sein wollen. „Wir möchten, dass sich die Eltern in der Si-cherheit eines Krankenhauses umsorgt und so wohl wie zu Hause fühlen“, erklärt Prof. Dr. med. Frank Stoz.
Alleine auf die Wehen zu warten, empfand Claudia Bösch aus Aulendorf zermürbend. Weil ihre Schwangerschaft risikobelastet war, ver-brachte sie schon zwei Wochen im EK. Freilich hatte sie beim gemeinsamen Frühstücks- und Abendbuffet Kontakt zu anderen werdenden Müttern, mit denen sie sich austauschen konnte. „Man nimmt hier Teil am Leben und einige Freundschaften, die ich geschlossen habe, werde ich aufrecht erhalten“, sagt Claudia Bösch. Doch war es für sie in diesen Tagen besonders wichtig, dass ihr Mann Karl bei ihr war. Für ihn wurde ein Bett in ihr Krankenzimmer gestellt. Beide waren froh, gemeinsam die Zeit direkt vor der Entbindung verbringen zu können. Frau Bösch fühlte sich geborgen in der Nähe ihres Mannes.

Als Sohn Silvan, ihr erstes Kind, am Samstag durch einen Kaiserschnitt auf die Welt kam, war Vater Karl natürlich auch dabei. „Wir waren vom ersten Augenblick an eine Familie. Es war ein schönes Gefühl, alles gemeinsam erleben zu können“, teilt Claudia Bösch ihre Erfahrung mit. Auch nach der Entbindung blieb Herr Bösch noch in dem Familienzimmer, um sich um seine Frau Claudia und den kleinen Silvan zu kümmern. „Es ist ein schönes Gefühl, als Familie zusammen sein zu können. Die frühe Anbindung an das Kind ist für beide Eltern wichtig. Durch das Familienzimmer haben wir beide das tolle Erlebnis“, freut sich Claudia Bösch.
„Wir werden die familienorientierte Geburtshilfe weiterentwickeln, so Stoz weiter. Für Stoz ist es selbstverständlich, zusammen mit der Kinderklinik neben der medizinischen 24-Stunden-Bereitschaft aller Disziplinen auch der Atmosphäre größte Bedeutung beizumessen.

Bild:
Karl, Silvan und Claudia Bösch fühlten sich in dem Familienzimmer bei Prof. Dr. Frank Stoz (rechts) gut betreut.



WEITERE INFOS ÜBER DEN
PARTNER FINDEN SIE HIER





Karl, Silvan und Claudia Bösch fühlen sich wohl. Prof.Dr. F. Stoz betreut die junge Familie

WEITERE INFOS ÜBER DEN
PARTNER FINDEN SIE HIER
© 2002 by Netzwerk Gesundheit im Landkreis Ravensburg, Welfenstraße 2, 88212 Ravensburg